Kirchenmusik

an der Pauluskirche Zehlendorf

Zum Gedenken

an das

KRIEGSENDE VOR 70 JAHREN

1945–2015

Joseph Haydn: Missa in tempore belli
Frank Schwemmer: „Aus der Schwärze des Schweigens“ – Kantate zum Kriegsende 1945
Uraufführung – Auftragswerk der BBG

Antje Rux – Sopran
Anna Schors – Alt
Christian Mücke – Tenor
Marcel Raschke– Bass

Kammerorchester Berliner Cappella
Leitung: Cornelius Häußermann

In diesem Jahr jährt sich zum 70. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges. Zehlendorf wurde am 24. April 1945 von sowjetischen Truppen besetzt, Dahlem am 27. April. Wannsee gab erst am Tag der Kapitulation, am 2. Mai 1945 auf. Von März bis Juni laden Zehlendorfer Kirchengemeinden und der Evangelische Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf zu einer Veranstaltungsreihe ein, das Konzert mit Haydn und Schwemmer markiert den Schlusspunkt.

Frank Schwemmers Kantate erfasst den Moment der Orientierungslosigkeit, der Verwirrung des Individuums nach der Katastrophe. Aus Fragmenten von Sprache bilden sich zögernd neue Strukturen, neue Klänge. Alte, einst missbrauchte Lieder können nun in neuem Licht betrachtet werden, ein „neues Lied“ erklingt. Die Frage bleibt: Gilt es diesmal, das „nie wieder“?

Vorverkauf ab 1.6. (Tel. 030 1207 4238 – AB)
vvk@berlinerbachgesellschaft.de