Kirchenmusik

an der Pauluskirche Zehlendorf

Freitag
31. Dezember 2010
19:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

SILVESTERKONZERT

19 Uhr

neues barock orchester berlin

Werke von J.S. Bach, G.Fr.Händel, G.Muffat u.a.

Samstag
11. Dezember 2010
17:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

WEIHNACHTSORATORIUM

17 Uhr
Weihnachtsoratorium – eine Geschichte in Musik und Bildern von J.S. Bach und Theater von Rahel Fiona Juschka – für alle Menschen ab 8 Jahren

Inés Villanueva – Sopran
Franziska Markowitsch – Alt
David Erich Fankhauser – Tenor
Kai-Uwe Fahnert – Bass
Zehlendorfer Pauluskantorei
Orchester Berliner Capella
Cornelius Häußermann – Leitung

20 Uhr
Weihnachtsoratorium I-III – Konzert

Totensonntag
21. November 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottedienst

Dietrich Buxtehude – Ich habe Lust abzuscheiden

Antje Rux – Sopran
Cornelius Häußermann – Orgel
Instrumentalensemble

Samstag
20. November 2010
20:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

ANTON BRUCKNER

Messe No.1

für Soli, Chor und Orchester

Helmut Zapf “Lasst uns Hütten bauen”

für Bläser und Soli – UA

Zehlendorfer Pauluskantorei, Kantorei Zepernick
erweitertes Kammerorchester Berliner Cappella
Cassandra Hoffman – Sopran
Ursula Thurmair – Alt
Thomas Volle – Tenor
Simon Berg – Bass
Cornelius Häußermann – Leitung

Wiederholung des Konzerts:
Sonntag, 21.November 2010 Marienkirche Bernau

Anton Bruckner (1824 – 1896) schrieb die erste Fassung seiner Messe No.1 im Jahr 1864 unter dem Eindruck von Richard Wagners Tannhäuser. Die Uraufführung im Alten Dom in Linz wurde ein großer Erfolg bei Publkum und Kritik.
Mit dieser Messe schaffte Bruckner den endgültigen Durchbruch. 1876 und 1881/82 revidierte Bruckner das Werk jedoch.

Sonntag
7. November 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Werke von Andreas Barner, Melchior Franck und Matthias Hermann
Paulus-Kirchenchor
Leitung: Klaus Treu

Sonntag
31. Oktober 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

Musik im Gottesdienst

Reformationsgottesdienst

Neue Musik für Sopran & Orgel
Helmut Barbe, Gisbert Näther, Christian Knopf-Albrecht

Inés Villanueva, Sopran
Cornelius Häußermann, Orgel

Samstag
30. Oktober 2010
20:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

JOSEPH HAYDN – DIE JAHRESZEITEN

Chor des Jungen Ensembles Berlin
Prometheus Ensemble Berlin
Astrid Kessler – Sopran
Sebastian Lipp – Tenor
Roman Grübner – Bass
Frank Markowitsch – Leitung

Sonntag
24. Oktober 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

FLÖTENMUSIK
Werke von T. Massaino, S. Taylor u.a.

Blockflötenensemble der Paulusgemeinde
Teilnehmer des Blockflöten-Workshops zum Aktionstag Kirchenmusik

Leitung: Kai Schulze-Forster

Sonntag
10. Oktober 2010
17:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

LAGRIME AMARE

Werke von D. Mazzochi,
G. Cima, M.-R. Delalande u.a.

Stephanie Petitlaurent – Sopran
Michael Krayer – Viola da gamba
Cornelius Häußermann – Orgel

Sonntag
3. Oktober 2010
18:00 Uhr

Gemeindehaus   Konzert-Flyer

“DIE VOKALISTINNEN”

singen Werke von Schumann und Brahms
– Duette, Terzette, Quartette, Ensembles

Am Flügel: Isabel Fernholz

Sonntag
26. September 2010
20:00 Uhr

Gemeindehaus   Konzert-Flyer

EURYDIKE SPRICHT

ANTIKE FRAUENGESTALTEN
in klassischer und zeitgenössischer Musik und Literatur

Joseph Haydn: Ariadne auf Naxos
Philip Mayers: Eurydike spricht
Hans Werner Henze: Eurydike
und Werke von Claudio Monteverdi u.a.

Rainer Maria Rilke: Orpheus. Eurydike. Hermes.

Hildegard Wiedemann – Mezzosopran
Philip Mayers – Klavier, Katharina Spiering – Lesung

Epen und mythologische Dichtungen sind zeitlos. Im Barock waren sie Grundlage zahlreicher Opern und sind auch in späteren Zeiten interessante Themen für musikalische Bearbeitungen gewesen. Zudem waren sie immer eine Herausforderung für Dichter und Schriftsteller.

Rund um die antiken Frauengestalten Ariadne und Eurydike entwickelt sich ein Programm, das unterschiedliche Sichtweise auf diese Mythologien zeigt. Die musikalischen Zentren liegen dabei für Ariadne bei der temperamentvollen und energiegeladenen Umsetzung Haydns “Ariadne auf Naxos” während Eurydike durch Philip Mayers “Eurydike spricht” vorgestellt wird. Henzes “Eurydike” für Cembalo solo, sowie  u.U. Monteverdis ” Lamento d’Arianna” bilden weitere verbindende Glieder dieses Konzepts.

Literarisch wird ein Gedicht von Rilke: “Orpheus, Eurydike, Hermes” das Zentrum bilden. Er stellt in der entscheidenden Szene Eurydike als eine in sich ruhende Figur dar, die weder Interesse noch ein Bewusstsein von ihrer “Rettung” hat. Weitere ausgewählte Texte werden den Spannungsbogen in die Neuzeit beschreiben.

Sonntag
19. September 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Dietrich Buxtehude – Herr, wenn ich nur Dich habe BuxWV38
Georg Ph. Telemann

Margret Bahr – Sopran
Waltraud Elvers
Margit Reineke – Violine
Cornelius Häußermann – Orgel

Samstag
18. September 2010
19:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

“Jauchzet ihr Himmel, frohlocke du Erde”

GEORG PHILIPP TELEMANN

Solo-Kantaten mit Gotthold Schwarz und Instrumentalisten des Sächsischen Barockorchesters

Markus Müller – Oboe
Katharina Ditter – Traversflöte, Blockflöte
Tobias Meier – Fagott
Katharina Arendt – Violine
Gundula Beyer-Rauterberg – Violine, Viola
Sascha Werchau – Violoncello
Frithjof Martin Grabner – Kontrabaß
Stefan Altner – Orgel

Gotthold Schwarz – Baß und Leitung

Sonnabend
14. August 2010
21:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

Nachtkonzert

Gegendämmerung

Guillaume de Machaut
– Messe pour Nostre Dame (ca. 1360)

Gerald Eckert
– “Aux mains de l’esapce” (1993) für 4-(2)-Kanal-Tonband
– “Annäherung an Petrarca” (2006) für 4-(12)-Stimmen, Flöte und Violoncello
– “Gegendämmerung” (2008) für Stimme und Flöte
– “Nen VII” (2007) für Flöte, Violoncello und Tonband

ensemble VOCES  berlin
ensemble reflexion K



Freitag
30. Juli 2010
20:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

Benefizkonzert

A CELEBRATION OF MUSIC FROM THE BRITISH ISLES

NATIONAL YOUTH CHOIR OF SCOTLAND

Britische Werke des 20. Jahrhunderts
u. a. von Swayne, Walton, MacMillan

Künstlerischer Leiter: Christopher Bell

„Das 100 Personen umfassende Ensemble ist ganz einfach der beste Chor Schottlands. Nirgendwo anders werden Sie so einheitliche Einsätze, präzise Intonierung und so eine elektrisierende musikalische Darbietung zu hören bekommen wie bei diesen ambitionierten Sängerinnen und Sängern.“
(The Scotsman)

Benefizkonzert zu Gunsten des Berliner Arbeitslosenzentrums

Das Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ) ist die älteste Beratungsstelle für Arbeitslose in Berlin. Die kirchliche Einrichtung genießt wegen ihrer engagierten und kompetenten Arbeit einen hervorragenden Ruf. Das BALZ leistet praktische Hilfe zur Selbsthilfe – seit 30 Jahren. Im BALZ finden Arbeitslose kostenlos Rat und Unterstützung. Qualifizierte Mitarbeiter beraten zu allen sozialrechtlichen Fragen der Arbeitslosigkeit und helfen bei der Arbeitsuche.
Die Arbeit des BALZ ist auf Spenden angewiesen. Spenden an das BALZ sind steuerabzugsfähig.
Spendenkonto:
BALZ e. V., Konto 3 133 903
Bankleitzahl 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft
Kontakt:
Berliner Arbeitslosenzentrum Begegnungs- und Beratungszentrum
Nazarethkirchstraße 50, 13357 Berlin, Tel. 45 60 60 15
Informationen erhalten Sie auch über den
BALZ-Vorstand, Frank Steger, Tel. 8 01 40 61 oder
im Internet: www.berliner-arbeitslosenzentrum.de

Sonntag
27. Juni 2010
18:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

Orchesterkonzert

Kammerorchester Berliner Cappella

Viola und Leitung: Igor Budinstein

Max Bruch – Serenade nach schwedischen Volksweisen  
Franz A. Hoffmeister – Konzert für Viola und Orchester
Josef Suk – Serenade


26. Juni 2010
20:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

Musiktheater

CLAUDIO MONTEVERDI: ORFEO

St.Nicolai-Jugendchor, Eckernförde

1607 wurde eines der erstaunlichsten Werke der Musikgeschichte in Mantua uraufgeführt: L’Orfeo von C.Monteverdi. Mit dieser ersten richtigen Oper wurde eine entscheidende Wende in der Kompositionstechnik der europäischen Musik eingeläutet. Der St.-Nicolai-Jugendchor aus Eckernförde unter der Leitung von Pastor D.Homrighausen und Kirchenmusikdirektorin K.Kanowski, wählt eine Fassung der Oper, die im Wesentlichen dem Original folgt. Die Jugendlichen übernehmen neben den Chorsätzen auch alle Solorollen selbst.


20. Juni 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Girolamo Frescobaldi und Dietrich Schabel

Blockflötenensemble der Paulus-Gemeinde

Leitung : Kai Schulze-Forster

Sonntag
6. Juni 2010
20:00 Uhr

Gemeindehaus   Konzert-Flyer

„Und die Nacht hat ihre Lust“

Schumannlieder und Episoden aus Goethes Roman
„Wilhelm Meisters Lehrjahre“
Robert Schumann:
Liederkreis op. 24 & Mignonvertonungen op. 98a
Norbert Burgmüller: Liedzyklus op. 12

Antje Rux – Sopran
Nikolas Hübner – Klavier
Ulrike Maria Schlegel – Rezitation

Gesänge und kleine Geschichten aus Goethes Roman „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ stehen im Mittelpunkt unseres Liederabends, der dem Jubilar Robert Schumann gewidmet ist. Schumann verleiht in seinen Kompositionen den Romanfiguren Mignon und Philine eine besondere psychologische Tiefe. Im Kontext gelesener Textpassagen enthüllt sich dem Zuhörer der vollkommene Reiz dieser Lieder.

Diesem Spätwerk Schumanns (op. 98a) stellen wir seinen ersten Liederkreis op. 24 nach Gedichten Heinrich Heines gegenüber. Briefe des jungen Komponisten erzählen von der Begegnung mit dem berühmten Dichter.

Geburtsjahr 1810! Wir ehren einen weiteren, von Schumann sehr geschätzten Liedkomponisten: Norbert Burgmüller. Es erklingt der selten zu hörende Liedzyklus op.12.


30. Mai 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Jena Jubilee Singers

Chor der Friedrich Schiller Universität Jena

Leitung : Norbert Kleekamp

Pfingstsonntag
23. Mai 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Pfingstgottesdienst

Veni creator spiritus

Gesänge aus dem Graduale Triplex,

H. v. Bingen, C. Monteverdi

Amy Green – Sopran
Cornelius Häußermann – Orgel


13. Mai 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Christi Himmelfahrt

Werke von J.S.Bach u.a… .

Tatjana Halttunen – Alt
Cornelius Häußermann – Orgel


8. Mai 2010
20:00 Uhr

Alte Dorfkirche  

Konzert

An Evening with Mr. George Frederic Handel

Sechs Sonaten für Blockflöte und Basso Continuo

Simon Borutzki – Flauto dolce
Piroska Baranyay – Barockcello
Jia Lim – Cembalo
Moderation – Annette Spitzlay

Ganz und gar Opernkomponist ist Händel auch in seinem kammermusikalischen Schaffen. Seine sechs Sonaten für Blockflöte und Basso Continuo hat er in London zwischen 1724 und 1726 komponiert, als er bereits zu höchstem Ruhm gelangt war. Ariose Lamenti, furiose Rachearien, pastorale Idylle und nobler Pathos, die ganze Palette barocker Affekte bietet Händel in diesen Sonaten auf, in denen die Blockflöte virtuos über einem ausgefeilten Basso Continuo brilliert.


2. Mai 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

Musik im Gottesdienst

Sonntag Kantate

Kirchenchor der Paulus-Gemeinde
Leitung Klaus Treu


24. April 2010
20:00 Uhr

Gemeindehaus   Konzert-Flyer

„DU MEINE SEELE, DU MEIN HERZ“

Lieder und Briefe von Robert Schumann

Benefizkonzert für den Orgelbauverein Pauluskirche Zehlendorf e.V.

Sigrid Wiedemann – Mezzosopran
Boris Schönleber – Klavier

Klaus Nothnagel – Sprecher
Christine Marx – Dramaturgie

Im Mittelpunkt  des musikalisch- literarischen Programms stehen zwei Liederzyklen aus dem Schaffen Robert Schumanns:  „Frauenliebe und –Leben“ op. 42 und „Maria Stuart- Lieder“ op. 135.

Weitere Lieder aus op. 25 bis op. 127 – entweder aus Zyklen herausgegriffen  oder einzeln für sich stehend – ergänzen diese Auswahl an Liedern.

Robert Schumann war allerdings nicht nur ein versierter Tonkünstler;  seine musikalisch- dichterische Doppelbegabung ist legendär. Zeugnis darüber geben nicht zuletzt seine Briefe an Clara Wieck – später Schumann – die mit dramaturgischem Feinsinn in die Abfolge der Lieder eingeflochten werden.

So entsteht ein weitgespanntes und zugleich dichtes Gesamtgefüge aus Liedern und Briefen, das den Zuhörer ganz in die Welt Schumanns  eintauchen lässt.

Ostersonntag
4. April 2010
10:00 Uhr

Pauluskirche  

MUSIK IM GOTTESDIENST

Alessandro Marcello:

Konzert d-moll für Oboe, Streicher und B.c.

Micha Häußermann – Oboe
Instrumentalensemble
Cornelius Häußermann – Orgel

Karfreitag
2. April 2010
15:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

STABAT MATER DOLOROSA

Musik zur Todesstunde Jesu

300 Jahre Giovanni Battista Pergolesi

Cassandra Hoffmann – Sopran
Saskia Klumpp – Alt
neues barockorchester berlin
Cornelius Häußermann – Orgel

Superintendent Harald Sommer – Lesung

In Neapel entstand Pergolesis Stabat Mater, das als seine letzte vollendete Komposition gilt. Es war das im 18. Jh. am häufigsten gedruckte Musikstück. In diesem Musikwerk sind liturgische Texte so vertont, als handele es sich um „Opernlibretti geistlichen Inhalts“. Das macht seinen besonderen Reiz aus.


28. März 2010
17:00 Uhr

Pauluskirche   Konzert-Flyer

BACH – JOHANNESPASSION

Antje Rux – Sopran, Kristina Naudé – Alt
Patrick Grahl – Evangelist,  Oliver Uden – Tenor
Matthias Vieweg – Christus,  Jonathan de la Paz Zaens – Bass

Zehlendorfer Pauluskantorei
Kammerorchester Berliner Cappella
Leitung: Cornelius Häußermann

In Bachs langwährender Arbeit an einer endgültigen Fassung der Johannespassion erkennt man seine Wertschätzung dieser Komposition, aber auch die Unmöglichkeit, eine Form zu finden, die seinen Begriffen von Vollendung genügte. Das Offene, in gewissem Sinne Fragmentarische der Johannes-Passion mag für Bach beunruhigend gewesen sein, aber nicht jede Epoche empfindet diese Werkgestalt als unvollkommen: für Robert Schumann war die gesteigerte Dramatik des Werkes gerade ein Zeichen seiner Reife, er hielt sie im Vergleich zur Matthäus-Passion für das spätere Werk.


14. März 2010
10:00 Uhr

Alte Dorfkirche   Konzert-Flyer

MUSIK IM GOTTESDIENST

BUXTEHUDE, HANFF, BACH

Laura Baer – Sopran
Sinah Grünkorn – Violine
Johann Martin Krampe – Violoncello
Timann Albrecht – Orgel


7. März 2010
10:00 Uhr

Alte Dorfkirche   Konzert-Flyer

MUSIK IM GOTTESDIENST

SCHÜTZ, BACH, GRAAP

Margret Bahr – Sopran
Waltraud Elvers – Violine
Cornelius Häußermann – Orgel


6. März 2010
20:00 Uhr

Alte Dorfkirche   Konzert-Flyer

Viaggio a Venezia

–  eine musikalische Italienreise

Ein Konzert mit Neuentdeckungen des italienischen Barock

Exaltiertes – Virtuoses – Galantes – Furioses

Vivaldi-Scarlatti-Antonii-Bigaglia-Vinci-Bellinzani-Sammartini

Simon Borutzki – Flauto dolce
Piroska Baranyay – Barockcello
Jia Lim – Cembalo

Moderation – Annette Spitzlay

Italien um 1730 war mit seinen musischen Zentren Venedig, Rom, Neapel oder Mailand  ein das ganze musikalische Europa prägendes Kulturexportland. Der exaltierte neapolitanisch venezianische Stil, sowohl in der Oper als auch in der Instrumentalmusik, fand sich in Notendrucken in Paris, London und Berlin wieder. Neben Antonio Vivaldi gab es eine ganze Reihe teils wieder entdeckter, zu Lebzeiten ebenbürtiger und berühmter Komponisten, wie Leonardo Vinci, Diogenio Bigaglia oder Giuseppe Sammartini, die in ihren Sonatensammlungen einen Eindruck eines hochlebendigen virtuos schimmernden Musizierstils geben der affektgeladener, rhetorisch-theatralischer nicht sein könnte.


23. Januar 2010
19:30 Uhr

Pauluskirche  

Eine Musikalische Vesper …

… in der Lübecker Marienkirche

Werke der Norddeutschen Orgelschule

Werke von Hasse, Tunder, Bruhns u.a.

Orgel und Leitung : Klaus Eichhorn
Bassano–Ensemble Berlin

Stephanie Petitlaurent –  Sopran
Franziska Markowitsch –  Alt
Christian Mücke –  Tenor
Rudolf Preckwinkel –  Bass