Pfingstmusik

19 Uhr: Werke von Joh. Seb. Bach und M. Duruflé
Sunkyung Noh – Orgel
Sunkyung Noh ist vielfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe: 2022 Erster Preis beim Buxtehude-Wettbewerb/Lübeck, Zweiter Preis beim Schnitger-Orgelwettbewerb/Alkmaar. 2023 gewann sie den Ersten Preis und Sonderpreis Interpretation beim Mendelssohn Wettbewerb/Berlin und den „Interpretation First Prize and Gold Medal“ beim Internationalen Orgelwettbewerb St.Albans.

20 Uhr: Nicolas de Grigny: Hymnus Veni creator
Olivier Messiaen: Pfingstmesse
An den Orgeln: Studierende
der Orgelklasse Prof. Henry Fairs (UdK)

21 Uhr: „The Shining City“ for Grand Organ, Soundtracks and Percussion
Werke von Bach, Debussy, Copland, Satie, Messiaen und JacobTV

Wanying Lin – Orgel

Richard Gläser – Percussion

Eintritt frei – Spenden 10,– € erbeten


MUSIK IM GOTTESDIENST

Paulus-Morgenchor | Leitung: Cornelius Häußermann

MITTAGSMUSIK CLV

An den Orgeln: Julia Landau

Eintritt frei

Prüfungskonzert Improvisation

Jacek Pupka – Orgel

Eintritt frei

MUSIK IM GOTTESDIENST

Kapellchor des Staats- und Domchors
Leitung: Christopher Bradley und Gudrun Gierszal

MITTAGSMUSIK CLIV

Jacek Pupka – Orgel
spielt Improvisationen und „unentdeckte Orgelwerke”

MUSIK UND WORT ZUR TODESSTUNDE JESU

Johann Sebastian Bach / G. B. Pergolesi
„Tilge, Höchster, meine Sünden“ | BWV 1078
– Joh. Seb. Bachs Fassung des „Stabat Mater“ von
Giovanni Battista Pergolesi –
1736 komponiert, verbreitete sich das Werk sehr erfolgreich über ganz Europa. In den Jahren um 1745 wollte Bach das Stück ebenfalls aufführen. Ein Schmerzensgesang Marias hatte jedoch seinerzeit im evangelischen Gottesdienst keinen Platz… Bach unterlegte den Noten eine Paraphrase des Psalm 51, komponierte eine eigenständige Violastimme hinzu und verschmolz die Musik des Neapolitaners Pergolesi mit seinen kontrapunktischen Prinzipien!


Angela Postweiler – Sopran
Anna Kunze – Mezzosopran
Ensemble paulusbaroque
Cornelius Häußermann

Eintritt frei

RADIOGOTTESDIENST rbbkultur aus der Pauluskirche

Arien und Choräle aus der „Johannespassion“ von Joh. Seb. Bach

Pfarrerin Dr. Donata Dörfel

J.S.Bach Johannespassion

Mi-Young Kim – Sopran
Franziska Markowitsch – Alt
Steven van der Linden – Tenor
Minsub Hong – Evangelist
Jonathan de la Paz Zaens – Bass
Max Börner – Jesus-Worte
Orchester der Berliner Bach Gesellschaft
Zehlendorfer Pauluskantorei
Cornelius Häußermann

Karten zu € 25,– & 20,– (übl. Erm.)
und 12,– an der Abendkasse
und im Vorverkauf (vorbestellte Karten werden an der Abendkasse hinterlegt):
· vvk@berlinerbachgesellschaft.de
· Kartentelefon 030 1207 4238
· Gemeindehaus Teltower Damm,
donnerstags 7.|14.|21.3.
jeweils 17-19Uhr

MITTAGSMUSIK CLIII

Orgelmusik

Cornelius Häußermann spielt
Joh. Seb. Bach: Partita „Sei gegrüßet, Jesu gütig“ BWV 768

Eintritt frei

STABAT MATER

Wie lebt eine Mutter weiter, die ihr Kind verliert?

Giovanni Battista Pergolesi vertonte das „Stabat Mater“ im Alter von 26 Jahren, kurz vor seinem eigenen Tod. In seiner Musik spiegelt sich Verlust, Schmerz und Verlassenheit, aber auch Trost, Verständnis und Hoffnung einer trauernden Mutter.

Diese Themen verlieren nie ihre Aktualität.

Junge Menschen sterben – sie werden durch Unfall, Krankheit oder Krieg aus dem Leben gerissen – und ihre Hinterbliebenen müssen mit ihrer Trauer zurechtkommen.

In der Aufführung des Ensembles Cantus Magistri am 17.02.24 um 17.00 Uhr in der Alten Dorfkirche in Zehlendorf ergänzen Texte, Berichte und Gedichte zu diesem Thema die faszinierende Musik des Giovanni Battista Pergolesi aus dem Jahre 1736.

Ensemble Cantus Magistri
Musikalische Leitung: Judith Kamphues
Eintritt frei

Antonio Vivaldi Gloria
Francesto Durante Magnificat

Gesang- und Instrumentalstudierende

Chor der Hochschule für Musik Hanns Eisler

Tobias Walenciak Leitung

Eintritt: € 6.-, erm. €4.-

Prüfungskonzert Chizuko Choki

O. MESSIAEN: LA NATIVITÉ DU SEIGNEUR

StudentInnen der Orgelklasse Prof. Henry Fairs – Universität der Künste

Eintritt frei

SILVESTERKONZERT ORGEL UND ORCHESTER

F. Poulenc: Konzert für Orgel, Streicher und Pauken

J.-B. Robin: Fantaisie mecanique für Orgel, Streicher und Pauken

Johann Strauß: Schatzwalzer aus dem Zigeunerbaron

Marko Mihvec: Cingalini

Alexandra Bartfeld, Paris – Orgel
Kammersymphonie Berlin
Leitung: Cornelius Häußermann und Jürgen Bruns

Eintritt: 20€ / erm. 17€
Freie Platzwahl

Karten im Vorverkauf NUR unter vvk@berlinerbachgesellschaft.de und an der Abendkasse ab 18h

MITTAGSMUSIK CLII

Vocal und Orgel
Angela Postweiler – Sopran | Cornelius Häußermann – Orgel

Werke von H. v. Bingen, T. Merula, Y. Pagh-Paan u. a.

WEIHNACHTSORATORIUM

Weihnachtsoratorium Kantate I, BWV 248
Gloria in excelsis – Deo, BWV 191

Angela Postweiler, Clara M. Kastenholz – Sopran

Ana Schors – Alt

Grégoire Lamare – Tenor

Marcel Raschke – Bass

Zehlendorfer Pauluskantorei & Ensemble

Leitung: Cornelius Häußermann

Adventskonzert: WENN ENGEL SINGEN …

Musiktheater mit Schattenspiel und Musik aus dem Weihnachtsoratorium von J. S. Bach – für Menschen ab 6 Jahren
Ausführende wie 19 Uhr

An einem Wintertag im Jahre 1734 träumt der kleine
Friedrich davon, einmal mit dem berühmten Thomanerchor singen zu dürfen. Der Leiter des Chores, der Thomaskantor Johann Sebastian Bach, schreibt so wunderschöne Musik. Besonders seine neueste Komposition hat es ihm angetan: das Weihnachtsoratorium.

Doch die Aufnahme in den Chor scheint ihm unmöglich, bis Friedrich diesen merkwürdigen Jungen trifft, der ihm
irgendwie ähnlich und doch ganz anders ist. Dieser Junge erzählt auch von einem verpassten Choreinsatz vor vielen hundert Jahren an einem weit entfernten Ort.

Ob die beiden es gemeinsam schaffen können, dem Kind in der Krippe doch noch ihr Lied zu singen?

Eintritt: 10 € (Erwachsene) / 5 € (Kinder)

MITTAGSMUSIK CLI

Lukas Schulze spielt Werke von J. S. Bach und M. Duruflé

MUSIK IM GOTTESDIENST

Kammerchor des Droste-Hülshoff-Gymnasiums
Leitung: Miriam Fahnert